Magie des Lebens

Nur fünf Atemzüge

Die Magie des Lebens ist simpel und schlicht,
nicht große Dinge sind notwendig damit Altes durchbricht,
es sind die kleinen Dinge, die achtsamen Momente,
die uns wandeln, das sind die wahren Geschenke.

Fünf Atemzüge ganz achtsam genommen
und schon hast du innere Ruhe gewonnen,
kommen die Energien in dir wieder in Fluss,
kein langes Sitzen, kein geistiger Verdruss.

Schließ die Augen und lass den Atem frei,
ganz bewusst beobachtest du ihn dabei,
wie er einströmt und wieder entweicht,
fünf Mal ganz bewusst wahrnehmen reicht.

Dann mach die Augen weit wieder auf,
die Welt um dich, die wartet nur drauf,
sich in aller Schönheit und Güte zu zeigen,
wenn du magst kannst du dich vor ihr verneigen.

Diese Stille, diese Güte, die Gelassenheit,
die in diesen Momenten in dir macht sich breit,
helfen dir durch alles im Alltag zu kommen,
da ist Ärger und Unmut ganz schnell zerronnen.

Erlaube dir, dich damit selbst zu beschenken,
diese Momente die dir helfen mal nicht zu denken,
die dich rausholen aus dem üblichen Kreisen,
so und nicht anders arbeiten auch all die Weisen.

In der Stille, die dann in dir entsteht,
kannst du spüren, wie all das vergeht,
was grad noch so wichtig, so fesselnd war,
und die Energie ist wieder frei, ganz unmittelbar.

Und dann lebst du endlich alles Potential,
alle Hindernisse und Muster sind ganz egal,
wie klingt das für dich, ist doch ein einfacher Deal,
nur fünf Atemzüge zu beobachten verlangt nicht viel.

Text: © Iris Kurz 2023

Veröffentlicht in Auf alten Pfaden, Neue Wege mit Herz und verschlagwortet mit , , , , .